Weidener Jungenspiel
DJK Westwacht 05 Weiden e.V.

 

Über uns


Chronik des "Weidener Jungenspiels"


"Weidener Jungenspiel"

- einer junggebliebenen Tradition verpflichtet.



Im Jahr 2014 durften wir 75 Jahre Weidener Jungenspiel feiern.
Ist das Maibrauchtum auch schon weit über 500 Jahre alt, so beginnt die offizielle Zeitrechnung für uns im Jahr 1939.

Alle Freunde und Gönner, Spielspitzen und Vorstandsmitglieder, die das Weidener Jungenspiel zu dem gemacht haben was es heute darstellt namentlich zu nennen, wäre wohl ein nie enden wollendes Unterfangen.

Darum sei hier stellvertretend für alle, den Majestäten aus dem Jahre 1939, Maikönigin Fine Wiedemann geb. Delahaye und
Maikönig Hugo Doum, der Dank ausgesprochen.

Zahlreiche junge Menschen sind bis heute ihrem Beispiel gefolgt, haben sich der Tradition des Weidener Jungenspiels der DJK Westwacht 05 Weiden verpflichtet, sei es in der aktiven Teilnahme oder in der Vorstandsarbeit.

Vielen Dank Euch allen!

Verantwortliche und Eckpunkte des Weidener Jungenspiels von 1939 bis heute!

1939 - Paul Ringens und Franz Bolz sind die Initiatoren des 1. Weidener Jungenspiels. Franz Bolz aktivierte die Teilnehmer, Paul Ringens, damals Vorsitzender des FC Teutonia Weiden, bei dem die Westwacht Handball spielte, oblag die Organisation des Spiels und der Veranstaltungen.

1950 - initiierte Rektor Josef Steinrath das 2. Weidener Jungenspiel und rief damit die Brauchtumspflege nach dem Kriege wieder ins Leben. Vier Jahre lang leitete er, neben seinem Amt als Vorsitzender des Gesamtvereins, den Ausschuss für das Weidener Jungenspiel. Ihm zur Seite standen Franz Bolz, wie schon 1939, und Josef Ringens, damals Jugendleiter.
Die Finanzen hielt der Hauptkassierer des Vereins, Heinrich Debye im Blick.
Vierzehn Jahre, bis 1963, verwaltete er die Kasse, unterstützt von seiner Frau und den Kassierern Leo Dautzenberg und Josef Ostlender. Leo und Josef waren auch noch bis Mitte der 90 Jahre dabei: nicht nur beim Weidener Jungenspiel, auch bei der Handballabteilung und bei der JUKIWE.

1954 - war Josef Merzbach Maikönig. Ab diesem Zeitpunkt bis 1981 liefen alle Fäden in Sachen Weidener Jungenspiel bei ihm zusammen. Seine Mitarbeiter in dieser Zeit waren Ludwig Kuck, Peter Kuck, Heinz Westerhausen, Alex Merzbach, Leo Dautzenberg, Hans Jünger, Ludwig Boeven, Franz Weidenhaupt.

1973 - wurde das 25. Weidener Jungenspiel gefeiert. Für die Festschrift und die Jubiläumsspiel- Organisation zeichneten sich Hans Jünger, Herbert Knappik, Josef Merzbach, Josef Ringens, Bruno Wandel und Heinz Westerhausen verantwortlich.

1979 - griff Josef Merzbach das Interesse einiger Jungen auf und gründete eine Fahnenschwenkergruppe. 9 Jungen im Alter von 10 - 15 Jahren bildeten die Gruppe.
Von Anfang an mit dabei war Heinz Dautzenberg, der auch die technische Leitung, Training und interne Organisation übernahm.
Noch heute, sind mit Norbert Bülles, Jürgen Glaser und Heinz Dautzenberg drei Gründungsmitglieder der FSG Grün Weiss Weiden treu.
Herbert Stiel, 1967 bereits Maikönig, seitdem immer schon helfend dabei, wurde in diesem Jahr Kassierer des Weidener Jungenspiels und bekleidete dieses Amt bis 1983.

1981 - entstand aus dem Jungenspiel der DJK- Westwacht 05 Weiden die Interessengemeinschaft Weidener Jungenspiel. Heinz Dautzenberg übernahm die Leitung und führte sie bis 1988 durch.

1989 - Im Frühjahr des Jahres übernahm Stephan Kriescher die Abteilungsleitung der IG Weidener Jungenspiel.

1991 wird das Weidener Jungenspiel offizielle Abteilung der DJK Westwacht 05 Weiden.

1999 - Das Weidener Jungenspiel feiert seinen 60. Geburtstag und begeht das 50. Weidener Jungenspiel seit Beginn der Vereinsgeschichte. Im Frühjahr wird ein neuer, leicht verjüngten Vorstand gewählt, der mit Unterstützung der "alten Hasen" das Weidener Jungenspiel in das neue Jahrtausend führen wird. An seiner Spitze der Vorsitzende Jörg Schiffler.

2000 - Stephan Kriescher übernimmt wieder das Amt des Vorsitzenden beim Weidener Jungenspiel.

2007 - Die nächste Generation startet mit der neuen Vorsitzenden Melanie Dautzenberg und einem verjüngten Vorstand durch.

2014 - Das 75 jährige Jubiläum wird mit Melanie Dautzenberg an der Spitze zu einem weiteren erfolgreichen Fest, welches wiederum zeigt, welch einmalige Gemeinschaft das Weidener Jungenspiel über 8 Jahrzehnte hervorgebracht hat.

2015 - Andreas Glindmeyer übernimmt von Melanie Dautzenberg den Vorsitz und leitet mit einem erfahrenen und motivierten Team die Geschicke des Weidener Jungenspiels.



Weidener Jungenspiel • Abteilung der DJK Westwacht 05 Weiden e.V.
©2017 - www.weidenerjungenspiel.de